Kannitverstan - der berühmteste Tuttlinger?

Ein Tuttlinger auf Reisen in der weiten Welt - früher war die Geschichte von Johann Peter Hebel, die der alemannischste aller Dichter 1809 als Kalendergeschichte schrieb, Pflicht-lektüre in der Schule.

Wer kennt sie noch die Geschichte vom "Kannitverstan"?

"Der Mensch hat wohl täglich Gelegenheit, in Emmendingen und Gundelfingen so gut als in Amsterdam Betrachtungen über den Umstand aller irdischen Dinge anzustellen, wenn er will, und zufrieden zu werden mit seinem Schicksal, wenn auch nicht viel gebratene Tauben für ihn in der Luft herumfliegen.

Aber auf dem seltsamsten Umweg kam ein deutscher Handwerksbursche in Amsterdam durch den Irrtum zur Wahrheit und zu ihrer Erkenntnis. Denn als er in diese große und reiche Handelsstadt voll prächtiger Häuser, wogender Schiffe und geschäftiger Menschen gekommen war, fiel ihm sogleich ein großes und schönes Haus in die Augen, wie er auf seiner ganzen Wanderschaft von Tuttlingen bis Amsterdam noch keines erlebt hatte..."

Die ganze Geschichte vom "Kannitverstan"

 

 

Kannitverstan