Literatur / Buchtipps zum Donaubergland

 
An der jungen Donau.
Wo Europa entspringt

ein Panoramabuch von Notburg Geibel

Was für ein wunderbares Buch - eine Liebeserklärung an eine traumhafte Landschaft und ihre Menschen.

Wer sich für die "Junge Donau" interessiert, sollte dieses Buch nicht nur lesen, sondern genießen.

"Liebeserklärungen" an die Region

Geniewinkel!

Die Schwenninger Autorin Notburg Geibel hat mehrere,
reich illustrierte Bildbände mit überaus lesenswerten,
fast lyrischen Texten über die Region rund um das Donaubergland veröffentlicht.
Mehr...
  Schwäbische Alb - Der Westen -
66 Lieblingsplätze und 11 Köche

D a s "Entdeckerbuch" zur westlichen Schwäbischen Alb von Notburg Geibel.
Vom Donaubergland über das "Ferienland Hohenzollern" und "Mythos Alb" bis zum Alb-Donau-Kreis.

"Wir sind Laufen"
50 Strecken zum Laufen, Walken, Wandern im Donautal und rund um Tuttlingen.

Erhältlich bei der
Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 123
78532 Tuttlingen
Tel . 07461-7801675
info@donaubergland.de

Pries: 9.90 Euro zzgl.
Versandkosten

 

Kultur- und Freizeitführer mit Tourentipps

Hg: Landkreis Tuttlingen, Kreisarchiv
erhältlich direkt im Landratsamt Tuttlingen oder nach telefonischer Bestellung bei der Donaubergland GmbH (Tel. 07461-7801675) und Überweisung des Betrages von 3,50 Euro (incl. Portokosten) auf folgendes Konto:
Volksbank Donau-Neckar
BLZ: 643 901 30
Konto 104 399 007

Heft 1
Burgen, Schlösser und Ruinen
Das Donaubergland zählt zu den burgenreichsten Gegenden Südwest-deutschlands. Hier findet man Höhen-burgen des Mittelalters genauso wie im Tal gelegene Wasserburgen und neuzeit-liche Jagdschlösser. Viele Burganlagen verfielen im Laufe der Jahrhunderte, andere erfuhren eine Umnutzung. Wandeln Sie mit uns auf den Spuren der Ritter, Burgfräulein und Schlossherren.
Heft 2
Karst, Höhlen und Dolinen
Bizarre Felsformationen mit Spalten, tiefen Löchern und Höhlen bereichern das Landschaftsbild im Donaubergland. Das Karstgebirge der Schwäbischen Alb mit dem Heuberg und den Tälern der jungen Donau ist bis tief in den Untergrund zerklüftet. Regen- und Schmelzwässer versickern im unter-irdischen Karstgestein. Spektakulärstes Beispiel ist die Donauversickerung.
Heft 3
Kelten, Römer und Alamannen
Reich ist das Donaubergland an archäologischen Zeugnissen und frühgeschichtlichen Fundstätten. Herausragendes Beispiel ist das Badegebäude des römischen Gutshofs in Wurmlingen, einmalig die keltischen Hügelgräber in Neuhausen ob Eck oder die spektakulären archäologischen Funde wie z. B. die Alamannengräber bei Seitingen-Oberflacht. Einige der wichtigsten Funde werden in den Museen des Donauberglandes ausgestellt.
Heft 4
Pilger, Wallfahrer und fromme Leute
Das Donaubergland ist reich an traditionsreichen Wallfahrtsorten und markanten Zeugnissen der Volks-frömmigkeit. Nummer vier der Kultur- und Freizeitführer führt auf die Spuren spätmittelalterlicher Pilger, alte traditionsreiche Wallfahrtsplätze oder einsam und wunderschön gelegene Flurkapellen.

 

außerdem im Buchhandel erhältlich:

 

Rainer Fieselmann
Südwestalb

Fotos von Rainer Fieselmann, Text von Wolfgang Alber. Deutsch, englisch, französisch. 100 Seiten, 99 Farbfotos und eine Karte, fester Einband, € 17,90. Erschienen im Silberburg-Verlag, ISBN 978-3-87407-736-1.

Baaralb, Eck, Donaubergland und Großer Heuberg - diese recht unterschiedlichen Landschaften prägen den südwestlichen Abschnitt der Schwäbischen Alb. In seinem neuen Bildband porträtiert der bekannte Fotograf Rainer Fieselmann diesen abwechslungsreichen Teil des »schwäbischen Hausgebirges« in bestechenden Farbaufnahmen. Der Reutlinger Journalist Wolfgang Alber schreibt in seinem Begleittext über Geschichte und Geografie der Südwestalb, aber auch über das Leben der Menschen dort.

Hans-Joachim Schuster

Das Donaubergland
Fotografien von Andreas Beck

Buch, 128 Seiten,
174 Farbaufnahmen,
fester Einband,
ISBN 3-87407-397-1,
Silberburg-Verlag.

Preis: 19.90 €

Es gibt wenig Landkreise in Deutschland, die so vielgestaltig sind wie der Kreis Tuttlingen. Die Donauversickerungsstellen gehören ebenso dazu wie der Anfang des wildromantischen oberen Donautals, die karge Eck mit ihren herrlichen Ausblicken ins Hegau ebenso wie ein Teil des Großen Heubergs, die östliche Baar ebenso wie das Prim- und Faulenbachtal mit Spaichingen und dem Dürbheimer Ried.
Andreas Beck hat für diesen Bildband eine große Zahl von prächtigen Farbaufnahmen geschaffen.
Kreisarchivar Hans-Joachim Schuster berichtet von der Gegend und ihrer spannenden Geschichte.
Deutsch, english, français.