16.03.2015 | Märzenbecher-Blüte bei Mühlheim

Der Frühling steht vor der Tür! Im Hintelestal und im Lippachtal bei Mühlheim blühen schon die ersten Märzenbecher. Allerdings liegt in den Schattenlagen immer noch eine harte Schneeschicht.

Wer noch bei den milden Temperaturen ein paar Tage warten kann, wird die Pracht sicherlich dann in voller Blüte erleben können.

Alljährlich ist die Märzenbecher-Blüte in Mühlheim an der Donau ein besonderes Naturschauspiel. Die ersten Vorboten der schönen Pflanze, auch Großes Schneeglöckchen genannt, sind derzeit schon zu sehen.

Im Vorderen Teil des "Hintelestals", dem Naturschutzgebiet zwischen Mühlheim an der Donau und Fridingen an der Donau, schauen sie bereits aus dem Boden. In voller Blüte werden sie dann dort ab dem kommenden Wochenende stehen. Was läge da näher als dieses Schauspiel bei einer Wanderung zu genießen?

Für die Wanderung zum "Hintelestal" empfiehlt sich das Parken auf dem Wanderparkplatz beim Friedhof. in Mühlheim-Vorstadt (Fahrtrichtung Kolbingen). Von dort kann man über die Höhe, an der Mühlheimer Felsenhöhle und der Kolbinger Höhle vorbei oder im Tal, immer entlang des Nebenarms der Donau, das Hintelestal erreichen.

An einem weiteren Standort, im Lippachtal (Bereich Walterstein) blühen ebenfalls die ersten Märzenbecher.. Das Landgasthaus "Lippachmühle" ist wieder neu renoviert geöffnet.

 Wir bitten gemeinsam mit allen Verantwortlichen in Mühlheim alle Besucher sich der Verantwortung gegenüber der Natur bewusst zu sein und das Naturschutzgebiet so zu hinterlassen, dass auch die nachfolgenden Gäste ihren Ausflug genießen können.

Und das Einkehren anschließend nicht vergessen!