17.05.2016 | Jägerhaus-Steg weiterhin nicht begehbar

Aufgrund des erhöhten Wasserstandes der Donau ist der Donausteg beim Jägerhaus weiterhin nicht nutzbar.

Die Donau führt nach den heftigen Regenfällen in den letzten Tagen und Wochen relativ viel Wasser. Deshalb ist die Donau für Wanderer beim "Jägerhaus" zwischen Fridingen und Beuron derzeit nicht passierbar.

Weder der Steg noch die Trittsteine in der Furt sind gefahrlos zu begehen. Der Steg wird umgehend durch die Stadtverwaltung Fridingen wieder hergestellt, wenn es der Wasserstand zulässt.

Dies betrifft den DonauWellen-Premiumweg "Donaufelsen-Tour" ebenso wie örtliche Rundwege oder die entsprechenden Albvereinswege, die die Donau beim "Jägerhaus" queren.

Bitte planen Sie Ihre Touren in diesen Tagen so, dass Sie die Stelle umgehen können
(beispielsweise nur Teilabschnitte des DonauWellen-Premiumweges o. ä.).
Umgehen können Sie die Passage, indem Sie den Donau-Radweg nutzen und/oder über Beuron/Knopfmacherfelsen eine Umleitung in Kauf nehmen.

Der Donauberglandweg ist davon nicht betroffen!

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihren Planungen.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.